Generalkonsulat der Republik Türkei

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung In Bezug Auf Das Referendum Von 2014 In Krim , 16.03.2016

Nr.: 63, 16. März 2016

Anlässlich des zweiten Jahrestags der Annexion von Krim, die nach dem illegalen Referendum vom 16.März 2014 und den daraus folgenden Ergebnissen seitens der Russischen Föderation illegal annektiert wurde, bekräftigen wir erneut, dass wir diese illegale Annexion nicht anerkennen und das wir diese Aktion, die eine explizite Verletzung des internationalen Rechts ist, verurteilen.

Die Türkei unterstützt nachdrücklich die Souveränität und die territoriale Integrität der Ukraine und die aktuelle Lage hat für die Türkei keine Rechtsgültigkeit.

İnnerhalb der zwei Jahre, nach der illegalen Annexion von Krim, hat sich die Lage der Menschenrechte in der Halbinsel kontinuierlich verschlechtert. Die Unterdrückungen und die diskriminierende Politik, denen insbesondere die Krimtataren, weiter die verschiedenen Gruppen und deren Vertreter sowie ihre Medienorgane ausgesetzt sind, die auch in den objektiven Berichten der Delegationen, die von der internationalen Gesellschaft zu der Halbinsel geschickt wurden zu sehen sind, sorgen weiterhin für Besorgnis. Aus dieser Gelegenheit bekräftigen wir erneut unseren Aufruf, mit der Unterdrückungspolitik aufzuhören.