Generalkonsulat der Republik Türkei

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung Bezüglich Des Selbstmordanschlags In Der Afghanischen Hauptstadt Kabul, 2. Februar 2016 , 02.02.2016

Nr.: 35, 2. Februar 2016

Wir haben mit großer Trauer erfahren, dass gestern (1. Februar) in der afghanischen Hauptstadt Kabul, bei einem Selbstmordanschlag auf eine Polizeistation mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen und etwa 30 Menschen verletzt worden sind, darunter auch Zivilisten.

Wir verurteilen aufs Schärfste diesen niederträchtigen terroristischen Anschlag, der auf den Frieden und der Stabilität von Afghanistan zielte und wir wünschen Allahs Barmherzigkeit für diejenigen, die ihr Leben bei diesem Anschlag verloren haben, vermitteln unser Beileid an die Familien der Opfer und wünschen eine baldige Genesung der Verletzten.

Keine der terroristischen Aktivitäten kann einen legitimen Grund haben. Es stellt eine inakzeptable Situation dar, dass Parteien, die in der Zukunft von Afghanistan das Wort ergreifen möchten, dem Volk von Afghanistan Schaden zufügen. In diesem Rahmen wünschen wir, dass alle Parteien in Bezug auf die Bemühungen zur Bekräftigung vom Frieden, Stabilität und Wohlstand in Afghanistan und in der Region Beitrag leisten, den bewaffneten Kampf gegen die afghanische Regierung und gegen das afghanische Volk beenden und durch Verhandlungen der Konsens gewährleistet wird.