Generalkonsulat der Republik Türkei

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung In Bezug Auf Die Unbegründeten Anschuldigungen An Die Türkei Von Herrn Abdullah Al-thinni, Ministerpräsident Der Übergangsregierung In Libyen , 28.02.2015

Nr.: 77, 28. Februar 2015

Wir lehnen die neusten Erklärungen von Herrn Abdullah al-Thinni, Ministerpräsident der Übergangsregierung in Libyen, hinsichtlich der Türkei und den Präsidenten der Türkei, genauso wie die vorigen unbegründeten und grundlosen Behauptungen ab.

Im Hinblick auf seine unbegründeten Behauptungen, ist es offensichtlich, dass al-Thinni weder die Gefühle des libyschen Volkes gegenüber der Türkei übersetzt noch das Volk Libyens vertretet. Außerdem ist es auch vielsagend, dass Herr al-Thinni diese Aussagen in einem Nachbarland macht, dessen „Beiträge“ gegenüber Libyen bereits bekannt sind. Es ist offensichtlich, dass al-Thinni den erwünschten Konstitutionalismus nicht als Instrument einiger böswilligen Kreise in der Region erreichen wird.

Wir hoffen, dass Herr al-Thinni beginnt, anstatt anderen Ländern sich so bald wie möglich den Interessen Libyens und dem libyschen Volk zu widmen. Dies kann nur durch konstruktive Beiträge zur Dialogprozess mit der aufrichtigen Teilnahme aller Parteien in Libyen unter der Aufsicht der Vereinigten Nationen geschafft werden und nicht durch insultieren und verleumden der Länder, wie die Türkei, die die wahren Freunde Libyens sind.