Generalkonsulat der Republik Türkei

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung Bezüglich Der Ereignisse In Libyen , 20.05.2014

Nr. 153, 20. Mai 2014


Wir sind zutiefst betrübt darüber, dass die Zusammenstöße, die am 16. März 2014 in Benghazi und später in Tripolis begannen, zum Verlust von Menschenleben führten. Wir sind besorgt, dass die Gewaltereignisse weiterhin eskalieren könnten.


Wir wünschen darauf, dass der Übergangsprozess in dem befreundeten und brüderlichen Libyen im Sinne des nationalen Dialogs und des Kompromisses und durch die Bewahrung der Revolutionserrungenschaften abgeschlossen wird, die als Folge der großen Anstrengungen erreicht wurden.


Es ist wichtig für Libyen, dass die Probleme durch Dialog und demokratische Mitteln gelöst und dauerhafte Stabilität und Sicherheit geschafft werden.


Wir rufen alle Parteien dazu auf, mit Mäßigung und gesundem Menschenverstand zu handeln.