Fa-67, 23. Juli 2020, Antwort Vom Sprecher Des Außenministeriums, Herrn Hami Aksoy, Auf Eine Frage Zur Erklärung Des Französischen Präsidenten Emmanuel Macron Bei Einer Pressekonferenz Mit Dem Anführer Der Griechisch-zypriotischen Verwaltung, Anastasiades, Zum Östlichen Mittelmeer

Republik Türkiye Außenministerium 24.07.2020

Mit jeder abgegebenen Erklärung und jedem unternommenen falschen Schritt bezüglich der jüngsten Ereignisse im östlichen Mittelmeer verliert Frankreich weiter an Unparteilichkeit und die Chance, zur Stabilität in der Region beizutragen.

Im Hinblick auf Libyen hätte man von Frankreich erwartet, zwischen der von der internationalen Gemeinschaft auf der Grundlage der UN-Resolutionen anerkannten legitimen Regierung und dem Angreifer zu unterscheiden, der seit über einem Jahr versucht, diese legitime Regierung durch die Besetzung der Hauptstadt zu stürzen.

In diesem Zusammenhang sind die Erklärungen des französischen Präsidenten für die Türkei von keinerlei Bedeutung. Die Türkei lässt sich von niemandem mit einer Sanktionsrhetorik bedrohen, und diese wird zu keinem Ergebnis führen. Frankreich sollte den Größenwahn aufgeben und stattdessen eine vernünftige, auf gesundem Menschenverstand beruhende Politik verfolgen. Auch sollte Frankreich aufhören, die Putschisten in Libyen, die Terroristen in Syrien und diejenigen zu unterstützen, die sich als „die alleinigen Eigentümer“ im östlichen Mittelmeer aufspielen, denn es sollte inzwischen erkannt haben, dass eine solche Politik bisher nichts bewirkt hat und auch künftig nichts bewirken wird.

Jeder im östlichen Mittelmeer ergriffene Schritt der Türkei, zielt darauf ab, die legitimen Rechte und Interessen der Türkei und der türkischen Zyprioten auf der Grundlage des Völkerrechts zu verteidigen.

Die Türkei ruft erneut zum Dialog und zur Zusammenarbeit für Frieden, Wohlstand und Stabilität in der Region auf, wird jedoch nicht zögern, ihre sich aus dem Völkerrecht ergebenden Rechte zu schützen.

Atatürk

Montag - Freitag

8:30 - 12:00

01.01.2022 01.01.2022 Neues Jahr
15.04.2022 15.04.2022 Karfreitag
18.04.2022 18.04.2022 Ostermontag
01.05.2022 01.05.2022 1. Mai Tag der Arbeit
02.05.2022 02.05.2022 Ramadanfest
26.05.2022 26.05.2022 Christi Himmelfahrt
06.06.2022 06.06.2022 Pfingstmontag
09.08.2022 09.08.2022 Opferfest
03.10.2022 03.10.2022 Tag der Deutschen Einheit
29.10.2022 29.10.2022 Nationalfeiertag
31.10.2022 31.10.2022 Reformationstag
24.12.2022 24.12.2022 Heiligabend
25.12.2022 25.12.2022 1. Weihnachtstag
26.12.2022 26.12.2022 2. Weihnachtstag
31.12.2022 31.12.2022 Silvester