Nr.: 170, 20. Juni 2018, Pressemitteilung In Bezug Auf Den Weltflüchtlingstag

Republik Türkei Außenministerium 20.06.2018

Schwierigkeiten in den Bereichen Sicherheit und Stabilität; Konflikte und Menschenrechtsverletzungen in verschiedenen Regionen der Welt veranlassen jeden Tag zehntausende von Menschen, aus ihren Häusern und Heimatländern zu fliehen.

Als ein ehemaliges ‚Herkunfts-‘ und ‚Transitland‘ für Migration und Flüchtlingsbewegungen ist die Türkei in den letzten Jahren durch ihre wachsende Wirtschaft auch zu einem ‚Zielland‘ geworden. Heute ist die Türkei das Land, das weltweit die meisten Flüchtlinge aufnimmt.

Unser Land glaubt, dass diese Frage durch internationale Zusammenarbeit besser bewältigt werden kann und nimmt auch weiterhin ihren Teil der Verantwortung wahr, menschenwürdigere Lebensbedingungen für die Flüchtlinge zu schaffen.

Heute bietet unser Land mehr als 4 Millionen Menschen unterschiedlicher Nationalitäten Schutz, einschließlich über 3,5 Millionen Syrern, und unterstützt ohne jede Diskriminierung die Bereitstellung von einer Vielzahl von Dienstleistungen, die von Bildung und Gesundheit bis hin zu sozialen Projekten und Zugang zum Arbeitsmarkt reichen. Mit ihren verbesserten Praktiken ist die Türkei in Bezug auf den Umgang mit Flüchtlingen zu einem Musterland geworden und hat dadurch die Aufmerksamkeit und Anerkennung der internationalen Gemeinschaft erfahren.

Wir sind der Ansicht, dass neben den benachbarten Ländern auch alle anderen beteiligten Partner aufrichtigen politischen Willen aufbringen sollten, um die Stellung und Eigenständigkeit der Flüchtlinge zu stärken, nachhaltige Lösungen für deren Probleme zu finden und das internationale System mit soliden Mechanismen sowie die Weiterverfolgung von Verpflichtungen zu unterstützen. In diesem Zusammenhang trägt unser Land aktiv zum „Global Compact zu Flüchtlingen“-Prozess bei, dessen Vorbereitungen innerhalb der UN fortlaufen und ist eines der führenden Länder, die den Prozess leiten.

Anlässlich des Weltflüchtlingstags wünschen wir die Stärkung des Bewusstseins für die Probleme von Menschen, die aus ihren Häusern fliehen müssen sowie die Stärkung der internationalen Solidarität für die Lösung dieser Fragen.

Montag - Freitag

8:30 - 12:00

Visum: Mittwoch und Donnerstag, 8:30-12:00 (Tel:0511-7686533, in den Werktagen erreichbar)
01.01.2019 01.01.2019 Neues Jahr
19.04.2019 19.04.2019 Karfreitag
22.04.2019 22.04.2019 Ostermontag
01.05.2019 01.05.2019 1. Mai Tag der Arbeit
30.05.2019 30.05.2019 Christi Himmelfahrt
04.06.2019 04.06.2019 Ramadanfest
10.06.2019 10.06.2019 Pfingstmontag
03.10.2019 03.10.2019 Tag der Deutschen Einheit
29.10.2019 29.10.2019 Nationalfeiertag
31.10.2019 31.10.2019 Reformationstag
24.12.2019 24.12.2019 Heiligeabend
25.12.2019 25.12.2019 1. Weihnachtstag
26.12.2019 26.12.2019 2. Weihnachtstag
31.12.2019 31.12.2019 Silvester