Fa-24, 20. März 2018, Antwort Vom Sprecher Des Außenministeriums, Herrn Hami Aksoy, Auf Eine Frage Über Die Erklärung Vom Außenminister Der Vereinigten Arabischen Emirate, Scheich Abdullah Bin Zayid Al Nahyan, Dass Die Türkei Eine Bedrohung Für Die Arabischen Länder Darstelle.

Republik Türkei Außenministerium 20.03.2018

Es ist allen bekannt, dass die Türkei, die außergewöhnliche historische und humanitäre Bindungen zu der arabischen Welt hat, dem Frieden, der Sicherheit und Stabilität der brüderlichen arabischen Länder eine Bedeutung beimisst und die gemeinsamen Angelegenheiten der islamischen Welt vor allem Jerusalem mächtig unterstützt.

Es ist ersichtlich, inwieweit die Türkei zum Schutz der politischen Einheit und territorialen Integrität von Syrien unterstützt und sich hierzulande um den Aufbau des dauerhaften Friedens und der Stabilität bemüht sowie für ihre mehr als 3,5 Millionen syrischen Schwestern und Brüder, die sie als Gast willkommen heißt, die Verantwortung übernimmt. Die Türkische Sicherheitskräfte haben die Operation in Afrin zwecks Eliminierung der Terrorbedrohung gegen die Türkei ausgeführt.

In diesem Sinne ist es unmöglich, die Erklärung vom Außenminister der Vereinigten Arabischen Emirate, wobei er andeutete, dass die Türkei in Syrien eingreift und für die arabische Welt eine Bedrohung darstellt, zu verstehen und mit gutem Willen zu verknüpfen. Es ist auch durchaus bekannt, welchen Kreisen die Behörden der Vereinigten Arabischen Emirate seit langem hauptsächlich durch ihre verleumderischen Erklärungen über unsere Geschichte und Beziehungen zur arabischen Welt zu dienen versuchen.

Was in dieser kritischen Periode gemacht werden sollte, ist, dass unter befreundeten und brüderlichen sowie das gemeinsame Schicksal teilenden Völkern keine Verstimmungen verursacht werden. Stattdessen sollte die Verantwortung übernommen und der Wille gezeigt werden, die Probleme in der Region mit einem Geist der regionalen Eigenverantwortung und Solidarität zu lösen.

Montag - Freitag

8:30 - 12:00

Visum: Mittwoch und Donnerstag, 8:30-12:00 (Tel:0511-7686533, in den Werktagen erreichbar)
01.01.2019 01.01.2019 Neues Jahr
19.04.2019 19.04.2019 Karfreitag
22.04.2019 22.04.2019 Ostermontag
01.05.2019 01.05.2019 1. Mai Tag der Arbeit
30.05.2019 30.05.2019 Christi Himmelfahrt
04.06.2019 04.06.2019 Ramadanfest
10.06.2019 10.06.2019 Pfingstmontag
03.10.2019 03.10.2019 Tag der Deutschen Einheit
29.10.2019 29.10.2019 Nationalfeiertag
31.10.2019 31.10.2019 Reformationstag
24.12.2019 24.12.2019 Heiligeabend
25.12.2019 25.12.2019 1. Weihnachtstag
26.12.2019 26.12.2019 2. Weihnachtstag
31.12.2019 31.12.2019 Silvester