Fa-16, 24. Februar 2018, Erklärung Des Sprechers Des Außenministeriums, Hami Aksoy, Zu Der Vom Sicherheitsrat Der Vereinten Nationen Angenommenen Resolution In Bezug Auf Die Humanitäre Lage In Syrien

Republik Türkei Außenministerium 24.02.2018

Wir begrüßen die heute vom UN-Sicherheitsrat verabschiedete Resolution als Reaktion auf die Verschlechterung der humanitären Lage in ganz Syrien, insbesondere in Ost-Ghouta, die unverzüglich das Aufhören der Konflikte und eine humanitäre Waffenruhe von mindestens 30 Tagen fordert, um den Zugang zu humanitärer Soforthilfe und um medizinische Evakuierungen zu ermöglichen.

Von Anfang an hat die Türkei in jeder Plattform für die Deeskalation und das Beheben des Konflikts in Syrien sowie für die Schaffung eines umfassenden Waffenstillstands und die Schritte der internationalen Gemeinschaft unterstützt. Zur Bestätigung unserer Bemühungen wurden in Idlib sechs Beobachtungsposten eingerichtet.

Wir haben bereits unsere Besorgnis angesichts der zunehmenden Verletzungen des Regimes und der sich verschlechternden humanitären Lage im Zusammenhang mit der Blockade des Regimes in zivilen Gebieten zum Ausdruck gebracht. Wir haben auf die Garanten Russland und den Iran hingewiesen, dass die Angriffe des Regimes auf Zivilisten und die anhaltenden Verletzungen des Waffenstillstands in den Deeskalationszonen unsere Bemühungen beeinträchtigen.

Ein ununterbrochener Zugang zu humanitärer Hilfe ist völkerrechtlich erforderlich. Der Einsatz von Hunger als Waffe gegen Zivilisten ist inakzeptabel. Wir unterstützen vollkommen die Forderung der Resolution 2268 des VN-Sicherheitsrates, auf die auch in der heute angenommenen Resolution Bezug genommen wurde.

Die Türkei trägt wie bisher weiterhin zur humanitären Hilfe für das syrische Volk bei und unterstützt die Bemühungen der internationalen Gemeinschaft, insbesondere der Vereinten Nationen. Andererseits wird sich die Türkei bemühen, den Konflikt an der Wurzel der humanitären Krise in Syrien zu beenden und gegen terroristische Organisationen zu kämpfen, die die territoriale Integrität und politische Einheit Syriens bedrohen.

Montag - Freitag

8:30 - 12:00

Visum: Mittwoch und Donnerstag, 8:30-12:00 (Tel:0511-7686533, in den Werktagen erreichbar)
01.01.2019 01.01.2019 Neues Jahr
19.04.2019 19.04.2019 Karfreitag
22.04.2019 22.04.2019 Ostermontag
01.05.2019 01.05.2019 1. Mai Tag der Arbeit
30.05.2019 30.05.2019 Christi Himmelfahrt
04.06.2019 04.06.2019 Ramadanfest
10.06.2019 10.06.2019 Pfingstmontag
03.10.2019 03.10.2019 Tag der Deutschen Einheit
29.10.2019 29.10.2019 Nationalfeiertag
31.10.2019 31.10.2019 Reformationstag
24.12.2019 24.12.2019 Heiligeabend
25.12.2019 25.12.2019 1. Weihnachtstag
26.12.2019 26.12.2019 2. Weihnachtstag
31.12.2019 31.12.2019 Silvester