Nr.: 15, 14. Januar 2018, Pressemitteilung In Bezug Auf Die Aussagen Zum Aufbau Sogenannter „sicherheitskräfte An Der Syrischen Grenze“ Unter Dem Kommando Der Terrororganisation Pyd/ypg

Republik Türkei Außenministerium 14.01.2018

Auf die Nachrichten zu den Behauptungen in der internationalen Presse, bezüglich der Errichtung der sogenannten „Armee des Nordens“ der PYD/YPG mit der Unterstützung der Vereinigten Staaten, wurde der Geschäftsträger der US-Botschaft am 10. Januar in unser Ministerium einbestellt und aufgefordert, die Sache zu begründen.

Diesmal wurden unter Bezugnahme der Erklärung des Sprechers von der Internationalen Allianz gegen DAESH, Nachrichten bekannt, dass die Allianz mit den PYD/YPG dominierten sogenannten „Demokratischen Kräften Syriens“ (DKS) kooperiert, um 30.000 Mann starke, sogenannte „Sicherheitskräfte an der syrischen Grenze“ zu bilden, die teils aus PYD/YPG-Elementen bestehen und unter dem Kommando der „DKS“ agieren.

Die Türkei hat auf allen Ebenen und Plattformen mehrmals wiederholt, dass es falsch und gefährlich ist, im Kampf gegen die DAESH am Boden und die Stabilisierungsaktivitäten in den von der DAESH befreiten Gegenden in Zusammenarbeit mit einer anderen Terrororganisation –der PYD/YPG-durchzuführen.

Auf der anderen Seite wurde die Türkei als ein Mitglied der Koalition beim Aufbau der angeblichen „Syrischen Grenzsicherheitstruppe“ nicht konsultiert. Es ist auch unbekannt, welche Koalitionsmitglieder zustimmten, diese Entscheidung zu treffen. Die einseitigen Schritte zu verkünden, indem man sie der Koalition zuschreibt, ist eine äußerst falsche Haltung, die zur Beeinträchtigung des Kampfs gegen die DAESH führen kann.

Initiativen, die im Widerspruch zu den Verpflichtungen und Erklärungen der USA durch die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit der PYD/YPG unsere nationale Sicherheit und die territoriale Integrität von Syrien gefährden, sind inakzeptabel. Wir verurteilen das Beharren auf diese fehlerhafte Haltung und erinnern erneut daran, dass die Türkei entschlossen und in der Lage ist, die Bedrohungen jeder Art gegen ihr Territorium zu beseitigen.

Montag - Freitag

8:30 - 12:00

Visum: Mittwoch und Donnerstag, 8:30-12:00 (Tel:0511-7686533, in den Werktagen erreichbar)
01.01.2019 01.01.2019 Neues Jahr
19.04.2019 19.04.2019 Karfreitag
22.04.2019 22.04.2019 Ostermontag
01.05.2019 01.05.2019 1. Mai Tag der Arbeit
30.05.2019 30.05.2019 Christi Himmelfahrt
04.06.2019 04.06.2019 Ramadanfest
10.06.2019 10.06.2019 Pfingstmontag
03.10.2019 03.10.2019 Tag der Deutschen Einheit
29.10.2019 29.10.2019 Nationalfeiertag
31.10.2019 31.10.2019 Reformationstag
24.12.2019 24.12.2019 Heiligeabend
25.12.2019 25.12.2019 1. Weihnachtstag
26.12.2019 26.12.2019 2. Weihnachtstag
31.12.2019 31.12.2019 Silvester