Nr.: 394. 21. Dezember 2017, Pressemitteilung Zur Annahme Des Beschlussentwurfs Zu Jerusalem, Der Der Generalversammlung Der Vereinten Nationen Vorgelegt Wurde

Republik Türkei Außenministerium 21.12.2017

Wir begrüßen mit großer Freude, dass der Beschlussentwurf zu Jerusalem, den die Türkei und der Jemen jeweils als Vorsitzende der Organisation für Islamische Zusammenarbeit und der Arabischen Liga der Generalversammlung der Vereinten Nationen vorlegten, mit Unterstützung von 128 Mitgliedstaaten angenommen haben.

Trotzt unethisches Drucks und Drohungen seitens der Vereinigten Staaten hat die internationale Gemeinschaft in Bezug auf Jerusalem ihr Bekenntnis zu den UN-Resolutionen und dem Völkerrecht unter Beweis gestellt. Dieses Ergebnis hat eindeutig die Rechtswidrigkeit des unglücklichen Urteils der USA gezeigt.

Somit hat das Veto, das die USA am 18. Dezember im Sicherheitsrat eingelegt haben, seine Gültigkeit und Bedeutung verloren.

Beim Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat die überwältigende Mehrheit der internationalen Gemeinschaft die Entscheidung der USA, die dem Gewissen der Menschheit widerspricht, abgelehnt.

Wir hoffen, dass die Vereinigten Staaten aus diesem Prozess die notwendigen Lehren ziehen und in der nächsten Zeit eine Haltung einnehmen werden, die mit dem Völkerrecht und den UN-Parametern in Bezug auf Jerusalem vereinbar ist. Wir fordern von den verantwortungsvollen Mitgliedern der internationalen Gemeinschaft, dass diese beachtliche Entscheidung, die von der Generalversammlung der Vereinten Nationen getroffen wurde, weiterhin zu verfolgen.

Montag - Freitag

8:30 - 12:00

Visum: Mittwoch und Donnerstag, 8:30-12:00 (Tel:0511-7686533, in den Werktagen erreichbar)
01.01.2019 01.01.2019 Neues Jahr
19.04.2019 19.04.2019 Karfreitag
22.04.2019 22.04.2019 Ostermontag
01.05.2019 01.05.2019 1. Mai Tag der Arbeit
30.05.2019 30.05.2019 Christi Himmelfahrt
04.06.2019 04.06.2019 Ramadanfest
10.06.2019 10.06.2019 Pfingstmontag
03.10.2019 03.10.2019 Tag der Deutschen Einheit
29.10.2019 29.10.2019 Nationalfeiertag
31.10.2019 31.10.2019 Reformationstag
24.12.2019 24.12.2019 Heiligeabend
25.12.2019 25.12.2019 1. Weihnachtstag
26.12.2019 26.12.2019 2. Weihnachtstag
31.12.2019 31.12.2019 Silvester